Joomla oder WordPress?

Ja man kann heute „alles“ mit einem Content Management System seiner Wahl machen, Joomla kann auch Blogs, WordPress kann auch Shop …

Die Frage dabei ist, wie sinnvoll es ist, auf Teufel komm raus, alles in jedem CMS umzusetzen.

WordPress ist nach wie vor der Favorit in Sachen Internet-Tagebuch, und wer es einmal versucht hat ein Internet-Tagebuch im Joomla zu erstellen, weiss, dass der Wartungsaufwand in Joomla ungleich höher ist.
Die Umsetzung selbst ist aber keine Hexerei.

Joomla oder vergleichbare CMS, wie z.B. Drupal oder Typo3, sind gute Allrounder. Sie bieten eine Vielzahl von Erweiterungen und können leicht an die unterschiedlichen Anforderungen angepasst werden.

Aber Joomla ist kein Internet-Tagebuch, kein Shop und kein Forum, auch wenn es natürlich zu jeder Aufgabe passenden Erweiterungen gibt.

Meine Erfahrungen der letzten Jahre hat gezeigt, dass man je nach Aufgabe und Anforderungen zuerst mal über den Tellerand schauen muss, um sich dann für eine kostengünstige und resourcenschonende Umsetzung entscheiden zu können.

Schreibe einen Kommentar