Kekse

Warum sind die Kekse (Cookies) in das Visier der EU-Datenschützer geraten und warum ist das Thema so wichtig?

Cookies sind kleine Dateien, die auf dem Rechner abgelegt werden, und dort für den Besucher wichtige Daten zwischenzuspeichern. Dies können z.B. die aktuellen Spielerdaten bei einem Online-Spile sein, die es ermöglichen auch nach einem Abbruch der Verbindung weiterzuspielen.

An sich sind diese Cookies nicht gefährlich, denn sie enthalten keinen ausführbaren Code, außerdem können Cookies nur von der Webseite gelesen werden, von der sie gesetzt wurden.

Wenn nun aber Werbenetzwerke Cookies setzen, um im großen Stil Daten zu sammeln, dann ist es nicht mehr weit bis zum gläsernen Besucher.

Das hier ein Riegel vorgeschoben werden muss ist klar. Leider unterscheidet ist die aktuelle EU-Richtline nicht so klar. Auch ist aktuell noch keine Umsetzung in deutsches Recht erfolgt, d.h. es kann sein dass Seiten demnächst abgemahnt werden können, weil sie ungefragt Cookies setzen.

Aus diesem Grund haben viele Webseitenbetreiber heute schon Vorkehrungen getroffen, und fragen bei jedem Besuch, sofern kein gültiges Cookie mit bereits erteilter Erlaubnis vorliegt, beim Besucher an, ob Cookies gesetzt werden dürfen.

Schreibe einen Kommentar