Ich will nur mal schnell …

Mal eben schnell ins Internet, um die genauen Abfahrtszeiten vom Bus nach Eisenach abfragen, ist heute dank moderner Computertechnik und schneller Internetverbindung kein Problem mehr!

Der Laptop ist noch aus, denn ich bin eben erst aufgestanden. Ich schalte den Laptop vorsorglich an, bevor ich meinen Kaffee trinke.
Und ja, der Laptop hat es geschafft hochzufahren, bevor ich meine 2. Tasse Kaffee ausgetrunken hatte.

Nun schnell den Firefox gestartet … ?

Nein schnell ist nicht!

Irgendetwas rödelt auf meinem Rechner herum.
Selbst der Aufruf des Taskmanagers produziert nur eine Eieruhr. Nichts tut sich.

Ein wenig später nach der 3. Tasse Kaffee ist der Taskmanager offen. Also wer nervt hier?

Windows Media Player Nettwerkfreigabedienst?
Datei: C:\Program Files\Windows Media Player\wmpnetwk.exe

Der Windows Media Player ist aus, ich habe den auch noch nie benutzt.
Mal ganz abgesehen davon, will ich meine Multimedia-Dateien nicht weltweit teilen und schon gar nicht ungefragt im Hintergrund.

Den Rechner habe ich nicht selbst installiert, also schaue ich mal nach unter Einstellungen.

Screenshot: Windows Media Player Einstellungen
Windows Media Player Einstellungen

  • Medieninformationen aus dem Internet anzeigen
  • Musikdateien durch Abrufen von Medieninformationen aus dem Internet aktualisieren
  • Mendiennutzungsrechte automatisch erwerben

Das kann alles raus, dennoch ist hier kein Hinweis auf den Netzwerkfreigabe Dienst!

Unte Systemsteuerung – Erweiterte Freigabeeinstellungen – habe ich etwas gefunden: Medienstreaming: Medienstreaming ist aktiviert.
Hier wird aktuell nicht weltweit verteilt, sondern nur im Heimnetz. Das funktioniert aber nur, wenn die Medienstreaming Optionen auf das lokale Netzwerk eingestellt sind.

Screenshot: Medien Streaming Optionen
Medien Streaming Optionen

Wichtig, der Dienst kann durchaus nützlich sein, wenn man im Heimnetzwerk seine Medien teilen möchte!

Für diesen Zweck verwende ich allerdings sein Jahren eine externe Festplatte an der FritzBox.

Warum?
Dieses Prinzip hat auch schon vor Jahren, also auch vor Windows Vista und Windows 7 funktioniert und sich bewährt.

Alle meine heißgeliebten Multimedia-Dateien befinden sich so an einer Stelle und können von dort heruntergeladen werden.

Wenn also ein Laptop, Tablet oder Smartphone den Geist aufgeben oder von einem Virus befallen werden, sind meine Multimedia-Dateien immer noch auf meiner externen Festplatte vorhanden.

Ich benötige nur ein regelmäßiges BackUp meiner FritzBox Festplatte auf eine 2. Festplatte, welche nur bei Bedarf lokal an den einen Rechner angeschlossen wird.

Alle anderen Geräte (Laptop, Mutti’s Rechner, usw.) sichern neue Multimedia-Dateien zeitnah auf die FritzBox-Festplatte. Das gleiche Prinzip wird auch für alle anderen wichtigen Daten angewendet.

Die Verzeichnisstruktur auf der Festplatte ist so aufgebaut, dass sich die Dateien leicht wiederfinden lassen.

Noch ein Vorteil: Ich kann die Medien auch dann laden, wenn das Gerät auf dem sich ursprünglich das „Original“ befand, gerade nicht im Netz ist.

Wie kann ich den Ressourcenfresser deaktivieren?

Screenshot Dienst deaktivieren
Dienst deaktivieren

Dienste können unter:
Systemsteuerung -> Verwaltung -> Dienste
angepasst werden.
Der Dienst, der angepasst werden soll, darf nicht aktiv sein.
Den Dienst auswählen und links auf den Link: Dienst beenden drücken.
Anschließend kann der Dienst dauerhaft deaktiviert werden.
Dazu den Dienst auswählen und mit Rechtsklick das Menü öffnen. In dem Rechtsklick-Menü den Punkt Eigenschaften auswählen. Im Register Allgemein den Starttyp auf deaktiviert setzen.

Weitere Informationen
Auch wenn ich selbst durchaus in der Lage bin einen Dienst dauerhaft zu deaktivieren, habe ich mich im Internet schlau gemacht zum Thema „wmpnetwk.exe“. Und so ist es nur fair die gefundenen und hilfreichen Artikel hier aufzuführen.

s.a.

Der Mediaplayer Netzwerkfreigabe Dienst ist nicht der einzige Ressourcenfresser und Laptop-Lüfter bis zum Anschlag hochfahr Dienst.
Unter der Rubrik: „Rechner lahmt“ werde ich zu diesem Thema weitere Artikel bereitstellen bis mein Laptop so funktioniert, wie ich es mir vorstelle.